Fon: +49 6322 9300 Gutscheine Service & Kontakt
Wachtenburg -Eckkopf-Tour

Wachtenburg -Eckkopf-Tour

04 Dez '22
05 Dez '22
Bestpreisgarantie
holiday check

Wachtenburg -Eckkopf-Tour


Ausführliche Routenbeschreibung:
Sie verlassen die Hoteleinfahrt links in die Seebacher Str., ca. 200 m bis zur großen Linkskurve. In der Kurve laufen Sie rechts in die Straße Schenkenböhl. Dort finden Sie auch schon die Markierung grüne Traube auf weißem Grund (Deutscher Weinstraßen-Wanderweg) der Sie weiter folgen. Der Weg führt Sie nach Wachenheim über den Königswingert, Bürklin-Wolf-Str., Bornweg, Waldstraße,
 Burgstraße in die Schlossgasse. Hier nehmen Sie nach ca. 100 m links den
Treppenanstieg zur Burg immer dem roten Dreieck folgend.

Hintergrundinformationen: Burgruine Wachtenburg
Die Burgruine Wachtenburg thront heute weit oberhalb des Ortes
Wachenheim. 1257 ist die Burg als „veste Wachenheim“ erstmals
urkundlich erwähnt worden. Nach bewegter Geschichte wird die Burg 1864
von Ludwig Heim für 8000 Gulden gekauft und 1984 an die Stadt
Wachenheim verschenkt. Die dortige „Burgschänke“ lädt zu deftiger Pfälzer
Küche ein und lockt im Sommer mit einer großen Aussichtsterrasse und im
Winter mit einer gemütlichen warmen Stube (Öffnungszeiten: Sonntag ab
10 Uhr).

Hinter der Burg geht der beschilderte Weg Richtung Eckkopf zuerst über einen
Treppenaufstieg und dann über einen ca. 1000 m langen, leicht aufsteigenden Weg
weiter. Sie passieren rechter Hand das Herrenhaus „Odinsthal“ und halten sich kurz
danach rechts (rotes Dreieck). Ein knorriger Waldweg führt Sie zum Rastplatz „grüne
Bank“. Sie nehmen links den aufsteigenden Forstweg um nach ca. 100 m rechts in den Pfad einzubiegen. Nach ca. 800 m kreuzen Sie nochmals den Forstweg um kurz danach auf den Wanderweg mit dem weißen Punkt zu stoßen. Sie halten sich rechts und haben den Eckkopf erreicht.

Hintergrundinformationen: Eckkopf
Der Eckkopf ist ein 516 m hoher Berg im Pfälzerwald. Ein 25 m
hoher Aussichtsturm in Form einer Stahlkonstruktion wurde im
Sommer 1975 von der Verbandsgemeinde Deidesheim errichtet.
Er hat eine Aussichtshöhe von 541 m (gute Fernsicht).
Bei dem Turm befindet sich eine Gaststätte, die an den meisten
Wochenenden und an einigen Feiertagen geöffnet hat. Hier gibt
es einfache Pfälzer Küche und frische Kuchen.
Für den Rückweg gehen Sie ca. 50 m den bereits bekannten Weg zurück und folgen dann rechts dem Weg mit dem weißen Punkt. Dieser führt Sie zuerst über einen Felsenweg mit mittelalterlichem Grenzstein und später weiter über einen Waldweg stetig abwärts. Sie folgen immer dem weißen Punkt bis Sie an einer Wegspinne auf die Markierung „roter Punkt“ stoßen. Dieser Markierung folgend biegen Sie rechts in einen schmalen Waldweg ein. Nach ca. 300 m treffen Sie auf die Heidenlöcher.

Hintergrundinformationen: Heidenlöcher
Die Heidenlöcher liegen auf der Kuppe des Martensberges (347 m)
und sind Überreste einer Fliehburg karolingischer oder ottonischer
Zeit. Die Fliehburg war von einer ringförmigen Außenmauer mit
einem Umfang von 450 m umgeben. Im Inneren befanden sich etwa
80 bis 85 Gebäude aus Bruchsteinen.

Sie durchqueren die Anlage indem Sie sich leicht rechts halten (Achtung: hier schlecht markierte Wegführung!) treffen dann wieder auf die Markierung „roter Punkt“ und kommen nach ca. 500 m steilem Abstieg zur Michaelskapelle mit herrlicher Aussicht auf Deidesheim und die Rheinebene. Links neben der Kapelle geht es wieder dem roten Punkt folgend abwärts bis Sie einen Waldparkplatz
und kurz darauf eine Kreuzung erreichen. Hier treffen Sie auf den Wanderweg
Deutsche Weinstraße (Markierung rotes Rechteck und Weintraube).
Sie laufen nun links zwischen Wald und Weinreben, vorbei an Forst, zurück bis
Wachenheim. Dort laufen Sie wie auf dem Hinweg durch Wachenheim durch in die Weinfelder und gehen über den Schenkenböhl wieder zurück in die Seebacher Straße zum Wellness- und Gartenhotel Heusser.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Wanderung!

Ihr Gartenhotel Heusser

Georg Köhler
Seniorchef und passionierter Pfälzer-Wald-Wanderer

 

Streckenlänge

13 km

Dauer

4 h

Schwierigkeit

mittel
mobile nav bg
schau auf die Karte

Um Dienste auf höchstem Niveau bereitzustellen, verwendet die Website Cookies, die im Browser gespeichert werden. Detaillierte Informationen zum Verwendungszweck und zur Möglichkeit, Cookie-Einstellungen zu ändern, befinden sich in den Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie auf ALLE AKZEPTIEREN klicken, stimmen Sie der Verwendung von Technologien wie Cookies und der Verarbeitung Ihrer im Internet gesammelten persönlichen Daten wie IP-Adressen und Cookie-IDs durch [Gartenhotel Heusser GmbH & CO. KG, Seebacher Str. 50-52, 67098, Bad Dürkheim] für Marketingzwecke zu (einschließlich automatisches Anpassen der Werbung an Ihre Interessen und die Vermessung deren Effektivität). Sie können die Cookie-Einstellungen in den Einstellungen ändern.

Datenschutzeinstellungen verwalten
Cookies, die erforderlich sind, damit die Website funktioniert

Cookies, die für den Betrieb der auf der Website verfügbaren Dienste erforderlich sind, und das Durchsuchen von Angeboten, das Vornehmen von Reservierungen und das Unterstützen von Sicherheitsmechanismen ermöglichen, unter anderem: Benutzerauthentifizierung und Erkennung von Missbrauch.

Analytische Cookies

Cookies, die das Sammeln von Informationen über die Art und Weise ermöglichen, wie der Benutzer die Website nutzt, um ihre Funktionsweise zu optimieren und sie an die Erwartungen des Benutzers anzupassen.

Marketing-Cookies

Cookies, mit denen der Benutzer Marketinginhalte anzeigen kann, die auf seine Vorlieben zugeschnitten sind, und welche die Versendung von Benachrichtigungen über Marketingangebote, die seinen Interessen entsprechen, ermöglichen, einschließlich Informationen zu Produkten und Dienstleistungen des Website-Administrators und Dritter.

Ihre Einstellungen wurden noch nicht gespeichert